Risikomanagement

Risikomanagement ist die systematische Erfassung und Bewertung von Risiken sowie die Steuerung von Reaktionen auf festgestellte Risiken. Es ist ein systematisches Verfahren, das in vielfältigen Bereichen Anwendung findet, zum Beispiel bei:

  • Unternehmensrisiken
  • Kreditrisiken
  • Finanzanlagerisiken
  • Umweltrisiken
  • versicherungstechnischen Risiken
  • technischen Risiken 

Unser Risikomanagement für Sie:

  • Festlegungen von Zielen auf Basis der Definition von Strategie Risikomanagement Weinhardt & Kollegen
  • Definition von Werttreibern oder kritischen Erfolgsfaktoren zur Erreichung von Zielen
  • Festlegung einer Risikomanagement-Strategie
  • Identifikation von Risiken 
  • Bewertung/Messung von Risiken
  • Bewältigung von Risiken
  • Steuerung der Risikoabwehr
  • Monitoring (Früherkennung)
  • Strukturierung und Dokumentation in einem Risikomanagementsystem

Grundsätzlich beginnt Risikomanagement in dem Moment, in dem eine Vision ein Wunschbild der zukünftigen Realität entsteht. Denn die Chancen, die man dazu wahrnehmen muss, werden durch Unwägbarkeiten gefährdet. Ohne konkrete Ziele lassen sich keine Abweichungen messen. Die Wahl der Strategie  ist im Wesentlichen abhängig von der Risikobereitschaft (risikoarm, risikoneutral oder risikofreudig) bei einem Vorhaben.​

Mehr Informationen über das Risikomanagement

 

nach oben

Beratung für Führungskräfte      Startseite